M5a/c: Didaktik der Zahlbereichserweiterungen

Wichtige Hinweise

  • Die Vorlesung beginnt am Donnerstag, den 28.04.2022 um 12:15 Uhr im Seminarraum CIV 160 (gelber Aufgang, 1. Stock).
  • Vorlesungsvideos begleitend zur Veranstaltung sind in der Veranstaltungsplanung unter „Material“ verlinkt.
  • In der ersten Vorlesung werden alle organisatorischen Fragen zur Vorlesung geklärt. Bitte nehmen Sie deshalb unbedingt an der ersten Veranstaltung teil.
  • Bitte melden Sie sich für die Vorlesung und die Übungen in KLIPS an:

Mündliche Prüfung im Modul 5a bzw. 5c: Fachdidaktische Bereiche

  • Informationen zu den Inhalten und zum Prozedere der Modul 5a bzw. 5c-Prüfung finden Sie hier.
  • Die mündliche Prüfung zum Modul 5a bzw. 5c: Fachdidaktische Bereiche findet im Sommersemester 2022 ab dem 18.07.2022 an mehreren Tagen statt. Sie können sich ab dem 25.04.2022 bis zum 04.07.2022 über KLIPS für diese Prüfung anmelden.
  • Anmeldung zur mündlichen Prüfung
    • Zur mündlichen Prüfung im Modul 5a (Lehramt Gymnasium und Lehramt Realschule Plus) könne Sie sich in KLIPS unter der Prüfungsnummer 1505180 anmelden.
    • Zur mündlichen Prüfung im Modul 5c (Sekundarstufe, Lehramt Förderschulen) könne Sie sich in KLIPS unter der Prüfungsnummer 7605380 anmelden.
  • Allgemeine Informationen für alle Modulprüfungen am Institut für Mathematik, unter anderem zum Zeitpunkt und zur Art der Prüfung, sowie den An- und Abmeldezeiten, finden Sie unter Prüfungen auf den Internetseiten des Instituts.
  • Die Vorbesprechung zur mündlichen Prüfung im Modul 5a bzw. 5c im Sommersemester 2022 findet am Donnerstag, den 07.07.2022 von 13:45 Uhr bis 14:15 Uhr im Mathematik-Labor „Mathe ist mehr“ (Gebäude I, Erdgeschoss, Raum I 1.08) statt. Wenn Sie sich bei KLIPS zur Prüfung angemeldet haben, erhalten Sie am 04.07.2022 eine Einladungs-E-Mail zu dieser Prüfungsvorbesprechungen an Ihre Uni-E-Mail-Adresse. In dieser Prüfungsvorbesprechung werden
    (1) die genauen Prüfungstermine (u.a. Uhrzeiten) der mündlichen Einzelprüfungen mit Ihnen gemeinsam festgelegt und
    (2) Ihre Fragen zur mündlichen Prüfung beantwortet.

Bonus-Regelung im Modul 5a bzw. 5c

Für die Note der mündlichen Prüfung in Modul 5a bzw. 5c kann durch die Schülerlernprozess-Diagnose anhand von Videovignetten in ViviAn ein Bonus von einer Teilnotenstufe erworben werden. Hierfür gelten folgende Regelungen:

  • Bei vollständiger Bearbeitung von Videovignetten in ViviAn in Didaktik der Algebra und Didaktik der Zahlbereichserweiterungen, verbessert sich die in der mündlichen Modul 5a- bzw. 5c-Prüfung erreichten Note um eine Teilnotenstufe (Die Note 3,0 würde z. B. zu 2,7 und die Note 2,7 zu 2,3 verbessert werden.).
  • Dabei ist zu beachten: Ein Bestehen kann durch den Bonus nicht erreicht werden. 5,0 bleibt 5,0, da es die Note 4,7 nicht gibt. Ebenso kann 1,0 nicht verbessert werden.
  • Der Bonus bzgl. der Bearbeitung der Videovignetten in ViviAn wird im System Vivian gespeichert, wenn alle zugehörigen Videovignetten bearbeitet wurden. Das Ergebnis liegt den Modul 5a- bzw. 5c-Prüfern vor.
  • Diese Bonusregelung gilt nicht in anderen Modulen oder an anderen Universitäten.
  • Auch abgesehen von dieser Bonusregelung lohnt es, die eigenen Diagnosekompetenz über die Bearbeitung von Videovignetten in ViviAn weiterzuentwickeln, da dies den Studienertrag deutlich erhöht und eine gute Vorbereitung auf den Berufsalltag als Lehrerin bzw. Lehrer darstellt. Diese Regelung hofft einen kleinen zusätzlichen Anreiz zu setzen und dieses Engagement zu würdigen.

Einbringen im Rahmen des freien Workloads
Falls Sie diese Veranstaltung nicht im Rahmen Ihres Mathematikstudiums belegen, können Sie hier zwei Leistungspunkte im Rahmen des freien Workloads in den Bildungswissenschaften erwerben, wenn Sie

  • die Vorlesung Didaktik der Zahlbereichserweiterungen regelmäßig besuchen und aktiv teilnehmen, sowie
  • ihre Schülerlernprozess-Diagnose anhand von Videovignetten zum Thema Bruchzahlen in ViviAn schulen, indem Sie alle dort im Bereich Bruchzahlen eingestellten Vignetten bearbeiten.

Näheres erfahren Sie in der ersten Sitzung der Vorlesung Didaktik der Zahlbereichserweiterungen.

Begleitseminar zum Vertiefenden Praktikum in Mathematik (RS plus und Gym)
Was benötige ich von meinem Fachstudium konkret für das Praktikum? Was erwarten meine betreuenden Lehrkräfte? Im Begleitseminar werden wichtige didaktische Inhalte des Studiums so wiederholt und aufbereitet, dass sie im Praktikum eingesetzt werden können. Das Seminar versteht sich als Brücke zwischen „Uni-Wissen“ und Unterrichtspraxis. Seine Inhalte wurden mit den betreuenden Lehrkräften und Fachleitungen erarbeitet.
Schlaglichter:

  • „Was beachte ich bei einem Arbeitsauftrag?“
  • „Wie gestalte ich ein Tafelbild?“
  • „Welche Methode setze ich wie und warum ein?“
  • „Wie begründe ich mein Unterrichtskonzept?“
  • „Wie formuliere ich Lernziele und wähle sie aus?“
  • „Wie gehe ich mit unruhigen Schüler/innen um?“
  • Und vieles mehr…

In diesem Seminar mit viel Input und praktischen Übungen können Sie außerdem jede Frage zum Praktikum mit einer Lehrkraft besprechen, die über 20 Jahre Referendar/innen ausgebildet hat. Wir bieten dieses Begleitseminar regelmäßig an. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann tragen Sie sich unter https://rundmail.uni-landau.de/cgi-bin/mailman/listinfo/vp-mathe in einen E-Mail-Verteiler ein, um rechtzeitig, die wesentlichen Informationen dazu zu erhalten.

Veranstaltungsplanung und Vorlesungsvideos

  • Terminplan der Vorlesungen mit Links zu den Vorlesungsvideos

Videotool ViviAn

Evaluation der Vorlesung

Texte zur Vorlesung

Skript zur Vorlesung Didaktik der Zahlbereichserweiterungen

Den Ort und die Zeit der Veranstaltungen finden Sie in KLIPS unter folgenden Links. Dort können Sie sich auch für die Veranstaltungen anmelden.

Die Veranstaltung ist Teil der Module 5a bzw. 5c in den Bachelorstudiengängen Mathematik für die Lehrämter an Gymnasien und Realschulen plus (Pflichtmodul 5a) sowie Förderschulen (Wahlpflichtmodul 5c).

Es werden wesentliche Zahlbereichserweiterungen im Mathematikunterricht der Sekundarstufe unter didaktischen Gesichtspunkten behandelt.

Hinweise zu Literatur erhalten Sie in der Vorlesung und im Skript.